Informationen

Verkaufsstellen von Fischereierlaubnisscheinen:

Windheim:

Alfred Müller:

Kehlbachsberg 3 oder Winterleite 6

Kosten für Tageserlaubnisscheine:

Ölschnitzsee für Gastangler 11 Euro
Ölschnitzsee für Vereinsmitglieder 8 Euro
Teuschnitz nur Vereinsmitglieder 12 Euro

Angelbedingungen für das Fischen im Ölschnitzsee Windheim:

    1. Der Erlaubnisschein gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Fischereischein.
    2. Das Angeln ist nur vom Ufer aus und mit einer Handangel von 00.00 bis 24.00 Uhr erlaubt.
    3. Das Fanglimit beträgt insgesamt drei Fische (gesetzl. Schonmaße sind einzuhalten; Saibling 26 cm).
    4. Jeder gefangene Fisch ist sofort ordnungsgemäß zu versorgen und in die Fangliste einzutragen.
    5. Verboten ist: Anfüttern, Angeln bei Badebetrieb, Elritzen und Krebse sind ganzjährig geschont.
    6. Geangelte maßige Fische und untermaßige Fische, die erkennbar verletzt und nicht mehr lebensfähig sind, dürfen nicht zurückgesetzt werden.
    7. Den Anordnungen der Fischereiaufseher ist unbedingt Folge zu leisten.

 

  • Der Erlaubnisschein ist nach dem Angeln unverzüglich in den vorgesehenen Kasten auf dem Parkplatz einzuwerfen.

 

Angelbedingungen für das Fischen in Teuschnitz (nur für Vereinsmitglieder):

  1. Der Erlaubnisschein gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Fischereischein.
  2. Das Angeln ist nur vom Ufer aus und mit einer Handangel von 00.00 bis 24.00 Uhr erlaubt.
  3. Den Anordnungen der Fischereiaufseher ist unbedingt Folge zu leisten.
  4. Der Verein haftet nicht für Unfälle, Verletzungen, Sachschäden und dergleichen, die in Verbindung mit dem Angeln passieren.
  5. Alle Fische sind, sobald sie in Besitz genommen werden, als Fangergebnis in die Fangliste einzutragen. Untermaßige Fische, die erkennbar verletzt und nicht mehr lebensfähig sind, dürfen nicht zurückgesetzt werden (zählen zum Fangergebnis)
  6. Verboten ist:
    -das Hältern von Fischen über die erlaubte Fangmenge hinaus
    -das Zurücksetzen maßiger Fische und Fische ohne Schonmaß
    -das Weiterangeln nach Erreichen des Fanglimits
    -das Angeln mit Blinker, Spinner, Wobbler u.ä. vor dem 1. Oktober
  7. Fangbeschränkungen pro Tag:
    -1 Hecht (50 cm), Zander (50 cm) oder 1 Wels (70 cm)
    -1 Aal (50 cm)
    -2 Karpfen (35 cm) oder 2 Schleien (26 cm) oder 1 Karpfen und 1 Schleie
    -alle sonstigen Fische ohne Fangbeschränkung

Zuwiderhandlungen haben den unverzüglichen Entzug des Erlaubnisscheines durch das Kontrollpersonal zur Folge